Zwei knappe Siege zum Saisonabschluss.


Die erste Mannschaft der Schachfreunde Bad Kissingen konnte, obwohl kurzfristig 2 Spieler absagen mussten und nur 6 Bretter besetzt waren, gegen die favorisierten Bad Neustädter mit 4,5:3,5 gewinnen. Mit diesem Sieg, bei dem die ersten 4 Bretter (Ralf Kilian, Johann Braulik, Jürgen Arnold und Alexander Pfund) alle Siege einfuhren und Hermann Wolf auf Brett 5 remisierte, konnten die Bäderstädte zum einen Platz in der oberen Tabellenhälfte sichern. Auf Brett 6 unterlag Herbert Howert einem fast 400 DWZ-Punkten stärkeren Spieler und die Bretter 7 und 8 gingen mangels Spieler an die Gäste.

 

Die zweite Mannschaft errang im Derby beim Dicken Turm Münnerstadt ebenfalls einen knappen Sieg. Wie bei der Ersten siegten auch hier die vorderen Bretter (Norbert Hochrein, Engelbert Tebest und Eberhard Nocker) ausnahmslos. Auf den folgenden Brettern unterlagen Manfred Ehrmann und Boris Fischer während Georg Rost auf dem 6. Brett ein Remis erkämpfte.

 

(Verfasser: N. Hochrein)


Besucherzaehler